Bei gegebenen Voraussetzungen und entsprechendem Antrag der beklagten Partei kann das Gericht der klagenden Partei die Leistung einer Sicherheit für die Parteientschädigung der beklagten Partei auferlegen. Die Voraussetzungen für eine solche Kaution können etwa vorliegen, wenn die klagende Partei:
a. keinen Wohnsitz oder Sitz in der Schweiz hat;
b. zahlungsunfähig erscheint, namentlich wenn gegen sie der Konkurs eröffnet oder ein Nachlassverfahren im Gang ist oder Verlustscheine bestehen;
c. Prozesskosten aus früheren Verfahren schuldet; oder
d. wenn andere Gründe für eine erhebliche Gefährdung der Parteientschädigung bestehen (Art. 99 Abs. 1 ZPO).