Ein Musterprozess kann bei einer Gruppe von Gläubigern, welche allesamt Ansprüche gegen denselben Anspruchsgegner geltend machen, prüfenswert sein. Die sich hierbei stellenden Fragen sind nicht in erster Linie zivilprozessualer Natur. Vielmehr geht es darum, im Einzelfall adäquate Vereinbarungen zu finden, einerseits unter den Gruppenmitgliedern und anderseits mit dem Anspruchsgegner (vgl. Bläuer, Rechtsausübung durch Gläubigergruppen, Diss. Univ. Luzern, 2007, 119 ff.).